Gründung der Kurdischen Gemeinde München

Die Kurdische Gemeinde München e.V. – KGM (Kurdisch: Civaka Kurd li Munşinê) ist ein unabhängiger Mitgliedsverein der Kurdischen Gemeinde Deutschland.

Schon im Sommer von 2020 begannen die ersten Treffen mit Kurdinnen und Kurden, die an die Gründung einer Gemeinde interessiert waren, die die Interessen aller Münchner Kurdinnen und Kurden vertreten soll. In diesem Bezug gab es am 20.09.2020 eine Konferenz, wozu alle Vertreterinnen und Vertreter der kurdischen Community für einen konstruktiven Dialog zur Bildung einer gemeinsamen Gemeinde eingeladen wurden. Bei der Konferenz waren auch der stellvertretende Vorsitzender Mehmet Tanriverdi und das Vorstandsmitglied Serzan Celik von der Kurdischen Gemeinde Deutschland anwesend, die ihre Gemeinde und das Projekt der Kurdischen Gemeinde München vorgestellt haben. Dieses Treffen war durchaus konstruktiv und wurde zum Grundstein für die Gründung der Kurdischen Gemeinde München.

Als Folge der Corona-Pandemie und die damit verbundenen Umständen gab es eine online Gründungsversammlung am 29.11.2020, an der Münchner Kurdinnen und Kurden sowie die Bayerische Landtagsabgeordnete Gülseren Demirel anwesend waren. Somit wurde die Kurdische Gemeinde München – Civaka Kurd li Munşinê gegründet. Zum Vorstand wurden Dr. Azad Hamoto als Vorsitzender, Bahrah Ismael als stellvertretende Vorsitzende, Kamiran Issa als Generalsekretär, Amina Osman als Schatzmeisterin und Jiyar Jihan-Fard als Beisitzer gewählt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.